Kategorien
Journal

Samstag, 18.06.2022 – 🎂

7 Jahre M 🥳


Das Geburtstagskind weckte uns gegen 7 Uhr (passt ja, die Zeit– zum 8. Geburtstag gern 8 Uhr), er war ein bisschen aufgeregt… Große Freude dann beim Blick des Geburtstagstischs: Neben dem obligatorischen Geburtstags-T-Shirt bekam er eine große Kiste voller Yu-Gi-Oh-Karten, über die er sich total freute. Das Spiel ist in der Schule sehr angesagt; nun hat er ein Starter-Set und eine Karten-Auswahl mit der er das Spiel lernen und sein Deck verstärken kann.

Nach dem Frühstück fuhr Jott G von der Übernachtung bei ihrer Freundin abholen. M und J spielten derweil, ich bereitete alles für das Schwimmtraining vor. M, leider immer noch erkältet, setzte heute aus und durfte mit mir Pokemon fangen bzw. in der Apotheke Hustensaft und Nasenspray kaufen während die Zwillinge schwammen.

Wieder zu Hause war bereits Jotts Schwester U eingetroffen, die mal wieder ihre Nichten und Neffen sehen wollte, den Tag als Anlass zum Besuch genommen hatte und uns im weiteren Verlauf mehr als tatkräftig zur Hand ging. Nach dem Mittag trudelten auch Jotts Papa und seine Frau ein, die wir gefragt hatten ob sie nicht Lust hätten was mit den Zwillingen zu unternehmen. Eigentlich war Tierpark geplant, aber es war viel zu heiß und auch schon recht spät, und so fuhren die vier dann einfach mit dem Bus nach Müggelheim zur Badestelle am Kleinen Müggelsee.

Bei uns stieg derweil die große Geburtstagsparty: Ab 15 Uhr (wobei– die erste Gästin traf bereits 14 Uhr ein, da waren wir ein wenig verblüfft, aßen dann aber einfach mit einer Person mehr Mittagessen) trudelten Ms Gäste ein. Nachdem alle da waren, gab es Eis mit ungefähr einer Million Streusel-Varianten, Geschenke-Auspacken und Spielen. Die Kinder, gerade die eingeladenen Jungs, waren sehr… körperlich, sie hauten und bufften sich immer wieder, beschimpften sich und waren aber trotzdem ganz coole Bro’s. Das kennen wir so nicht ganz von M und J. Wir gingen dann schnell nach draußen, wo wir unsere Planschmuscheln und den Kinderpool aufbauten und die Kinder planschen ließen. Die sechs hatten ihren Spaß, aber keine Ausdauer– keine 30 Minuten später wollten sie wieder rein. Das entsprach nicht ganz unseren Plänen, wir hätten gedacht das sie mindestens ’ne Stunde durchhielten. Aber gut, dann nicht. Weil wir schnell merkten, dass konstruktives gemeinsames Spielen nicht so richtig funktionierte (vielleicht wars zu warm, vielleicht waren sie alle gemeinsam auch in der Schule nicht so eng), gingen wir wieder raus, dann nochmal rein und dann wars irgendwann (die Zeit verging nicht so recht) Zeit für das Haupt-Event: Die Schnitzeljagd. Jott hatte Rätsel aus dem „Schule der magischen Tiere“-Universum gefunden; insgesamt sechs unterschiedliche Aufgaben mussten die Kinder gemeinsam lösen um an Puzzle-Teile für das Lösungswort zu kommen, das zum Schatz führte. Jotts Schwester U und ich schnappten uns also die Kinder, liefen an der Wuhle bis zum Wuhlespielplatz und zurück und beschäftigten die Bande so bis zum Abendessen. Zu Hause bereitete Jott derweil besagtes Abendessen, den Schatz (eine Piñata) und die Abschiedstüten vor.

Als wir zurück kamen, gings dann ruckizucki: Piñata kaputthauen, Süßigkeiten auflesen, Abendessen. Pünktlich 19 Uhr waren wir fertig und konnten die Kinder ihren Eltern in die Arme drücken.

Kurz darauf kamen auch Jotts Papa, seine Frau und die Zwillinge wieder. G war sehr schlecht drauf, sie hatte wohl starke Bauchschmerzen, war zudem völlig knülle und vermisste Jott. J war auch knülle, aber happy; die beiden Großeltern erleichtert das sie die Kinder wieder abgeben konnten. Nach ein bisschen Ausruhen und ein paar Gläsern Wasser verabschiedeten sich die beiden schnell, ab ca. 20 Uhr waren wir inkl. U wieder unter uns. Die Kinder gingen dann recht fix ins Bett, wir Erwachsenen machten uns daran das Chaos zu beseitigen. Ab ca. 21 Uhr war das Tagwerk der Frauen getan, ich kümmerte mich noch um alles was draußen zu tun war, goss Pflanzen und brachte anschließend die Küche auch in einen für mich akzeptablen Zustand.


Nächstes Jahr dann eher Kino oder Jump House in Verbindung mit Mäcces zum Geburtstag. Und weniger Kinder.

Eine Antwort auf „Samstag, 18.06.2022 – 🎂“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.