Kategorien
Journal

Mittwoch, 07.07.2021

14. „Wir sind dann mal zusammen“-Tag. 14!


Überraschungsausflug mit den Kindern. Als wir auf einem großen Parkplatz ankamen, eröffneten wir ihnen, dass wir nun da seien– hier könnten wir schön Autos, Wohnmobile und Motorräder gucken. Kam nicht so gut an– war dann aber zum Glück nur der Parkplatz des Magdeburger Zoos.

Der Elefant mit den zwei Rüsseln/Das fünfte Bein

Die Kinder ernähren sich seit Urlaubsbeginn zum großen Teil von Süßigkeiten. Anstatt das ein Gewöhnungseffekt einsetzt, fragen sie nur noch mehr danach und kriegen nicht genug. Langsam nervts…


Ich freu mich, dass es morgen wieder zurück geht. Das waren genug Menschen für mich in den letzten Tagen. Ich muss erstmal verschnaufen.

Kategorien
Journal

Dienstag, 06.07.2021

Bis kurz vor Acht geschlafen. Diesmal konnten wir die Kinder wecken, die schliefen nämlich noch. Entspannt gefrühstückt und dann den Vormittag vertrödelt. Die Kinder planschten, ich las im Schatten neben dem Planschpool, Jott packte die Koffer.

Nach dem Mittag eine letzte Mittagsruhe bei Jotts Papa. Gegen halb Drei fuhren wir zum Kindergeburtstag des Sohns einer Freundin von Jott. Pünktlich als wir ankamen begann es wie aus Gießkannen zu schütten. Zum Glück konnte der Geburtstagskaffee ins Trockene verlagert werden, als wir fertig waren tröpfelte es nur noch und die Kinder konnten im Garten herumstromern und mit dem Geburtstagskind spielen.

Am späten Nachmittag dann brachen wir nach Magdeburg zu Jotts Mama auf. G hielten wir wach so gut es ging (die Jungs waren nicht ganz so müde), bei der Parkplatzsuche schlief sie dann doch noch für eine Minute ein– nicht genug, um Abends nochmal aufzudrehen.

Nach dem Abendessen fuhr Jott zu einem Treffen mit einer Freundin, Jotts Mama und ich brachten die Kinder ins Bett. Im Anschluss Couching bzw. Sessel-ing.

Kategorien
Journal

Montag, 05.07.2021

Tagesausflug mit Jotts Papa und Frau nach Pullman City in den Harz. Insgesamt erheblich erfreulicher als beim letzten Mal vor drei Jahren– was drei Jahre bei den Kindern doch ausrichten können. Highlight war auch diesmal das Ponyreiten, alle Kinder durften rauf auf die Ponys und wurden von uns eine Runde übers Gelände geführt. Große Begeisterung der Kinder bei der nachmittäglichen Wild West Show– Cowboys, Indianer, Pferde, Longhorns und Bisons ließen die Kinderherzen höher schlagen. Ich fands schon sehr sehr sehr seicht, aber gut– vermutlich darf man in einer halbstündigen Show in einer Kulissenstadt keine annähernde historische Genauigkeit/Einordnung erwarten.

Das Essen war gerade so akzeptabel. Memo fürs nächste Mal: Entweder was mitbringen ODER nichts erwarten.


Auf der Rückfahrt schlief G fast 40 Minuten. Ich ahnte schon böses für den Abend, konnte aber zumindest J und M wach halten.


Wieder zurück spielten J und ich eine Runde Fußball, danach schleifte ich die Kinder nochmal für eine Runde Rollerfahren über den Deich und den Elberadweg raus. Jott verabschiedete sich zeitgleich für ein Treffen mit alten Freundinnen.

Wir sahen Pferde, Schafe und Lämmchen, riesige Käfer und als Krönung ein Reh. Als wir wieder zurück waren, waren zumindest die Jungs müde und k.o. und ließen sich ins gut ins Bett bringen. G war leider noch zu wach, hielt mit ihren Faxen und ihrem Genörgel auch die Jungs wach und trieb mich in den Wahnsinn. Beim nächsten Mal also keine Ausflüge, bei denen die Kinder auf dem Rückweg einschlafen können.

Kategorien
Journal

Sonntag, 04.07.2021

Fauli-Tag, alle waren müde vom Vorabend bzw. der Nacht. Die Kinder waren natürlich zur selben Uhrzeit wach wie immer, der innere Wecker scheint schon recht stark ausgeprägt zu sein. Dafür schliefen die Zwillinge dann in der Mittagsruhe wieder ein, das Schlafdefizit war wohl doch zu groß.


Nach Kräften nichts gemacht, zur Müdigkeit kam auch noch die Wärme dazu. Zum Gück waren wir genug Erwachsene, als das immer mal jemand anderes die Kinder beschäftigen konnte.

Kategorien
Journal

Samstag, 03.07.2021

Vormittags in Richtung Magdeburger Umland aufgebrochen. Wir verbringen die nächsten Tage bei Jotts Papa und Frau auf dem Land.


Auf den Autobahnen (Zitat Jott) „nur Vollidioten“ unterwegs, ich kann das nur bestätigen.


Nach Ankunft Familienprogramm; sehr viel essen, im Pool planschende Kinder, Wiedersehensfreude.

Ab dem späten Nachmittag wurde ein 60. Geburtstag nachgeholt. Viele Menschen, noch mehr Essen, drei herumwuselnde Kinder, Familienfotos mit Fotograf, Dorf-DJ in der Dorfkneipe. Wir trieben die Kinder gegen 22 Uhr von der Tanzfläche, die hätten sonst vermutlich bis zum Ende der Feier mitgetanzt und gefuttert.

Sehr viele Menschen auf einen Haufen, noch dazu drinnen- das fühlte sich sehr, sehr merkwürdig an. Ich war von all dem überfordert (Menschen, viele viele Gesprächsfetzen, laute Musik, warm) und darum sehr froh, mit den Kindern heim gehen zu können. Jott blühte unter den ganzen Leuten auf, die blieb noch.

23 Uhr lagen die Kinder im Bett, mal schauen wie die Nacht wird und wann sie morgen aufwachen.

Kategorien
Journal

Freitag, 02.07.2021

Sehr langer Arbeitstag. Urlaubsübergaben, Monatsabschluss, natürlich noch genau heute reinkommende komplexe Kundenanfragen… Wenn ich nicht schon urlaubsreif wäre, wäre ich es spätestens jetzt.

Kategorien
Journal

Donnerstag, 01.07.2021

Bis gegen Mittag weiterhin ergiebiger Regen. Ich bilde mir ein, dass es heut draußen grüner aussah.


Zweiter Burger-Bestellversuch, heute erfolgreich. Wegen Hunger ein Double Beef Burger, danach war ich pappsatt.


Langer Arbeitstag für Jott, ich holte die Kinder aus der KiTa und beschäftigte sie den Nachmittag. Wir gingen auf den nahen Spielplatz Birnbaumer Straße an der Wuhle. Die Kinder wuselten umher, ich sollte Fotos machen von ihren Stunts und Posen.


J kletterte heute mal eben die Boxsack-Kette bis zur Decke. Dieses Kind hört nicht auf, mich mit seiner Sportlichkeit zu verblüffen.


Abends Urlaubsübergaben geschrieben. Ein Tag noch, dann Urlaub :)