Kategorien
Journal

Journal Donnerstag, 3.1.2019 – Boshafte kleine Satansäffchen aus der Hölle 😈🐵

Eventuell war ich beim Schreiben der Überschrift des gestrigen Beitrags abgelenkt. Upsi.

Jott war heute wieder arbeiten, ich zu Hause bei den Kindern. Bzw. eben den boshaften kleinen Satansäffchen aus der Hölle.

Die Highlights. Oder Lowlights:

  1. Gs dreckiges Lachen, als sie nach dem „Um Himmelswillen, HOPST NICHT AUF DEM SOFA!!!“-Anschiss direkt wieder aufs Sofa klettert und loshopst.
  2. J, der den Herd– AUF DEM MALPAPIER LAG– anschaltete– trotz millionenfacher Ermahnungen über die letzten Tage, Wochen, Monate.
  3. Der lauthalts „Wir sind die Charos [sic!]-Männer“ (Charos = Chaos) durch die Wohnung brüllende M.
  4. Alle drei, wie sie im Hausflur auf und ab tanzen, weil sie durch die Wohnungstür entwischt sind.
  5. G, die sich einen Kinderstuhl schnappt, den unter das Schlüsselbrett stellt, sich ballerinamäßig auf Zehenspitzen meinen Schlüssel schnappt und versucht, die mittlerweile abgeschlossene Wohnungstür aufzuschließen
  6. J, der ebenfalls mit Hilfe eines Kinderstuhls auf das Fensterbrett des Kinderzimmers klettert und das geschlossene Fenster zum Glück nur auf kipp öffnet.
  7. „Los Freunde, helft mir! G, Du musst hier oben schieben und J, Du da unten!“ – wieder M. Ich hatte mich in der Küche verschanzt und saß vor der Tür, die die Kinder öffnen wollten. M hatte sich an die Türklinke gehängt.
  8. „Papa, J pullert schon wieder auf die Schienen!“ – J wollte seine Windel ablegen und wie der große M im Stehen pullern. Im Kinderzimmer. Mit Duplo-Schienen unter sich. Die Windel fing das meiste auf, aber als ich hinrannte– oh, ich kann so schnell sprinten–, da roch ich gleich, dass J nicht nur pullern musste… Die Windel war voll, der Body durch und das Kind gewann eine Dusche.

Ich. kann. Kinder. nicht. ausstehen. Diese drei kleinen Dämonen sind mir über. Zum Glück muss ich nur noch den morgigen Tag überstehen, dann ist Wochenende und Jott auch wieder zu Hause.

Mittagsschlaf gemacht haben sie auch nicht. Dafür schlief J bei der Eiskönigin ein und G, als wir nach der Eiskönigin zu Ms Sport fuhren. Abends waren sie trotzdem unausstehlich, weil übermüdet.

Das war heute der furchtbarste Tag seit langer, langer Zeit.

12 Antworten auf „Journal Donnerstag, 3.1.2019 – Boshafte kleine Satansäffchen aus der Hölle 😈🐵“

Es tut mir leid, ich kann deine gefühlslage nachvollziehen, und trotzdem musste ich lachen ob des einfallsreichtums deiner 3.
Ich kann dir versprechen, es wird besser. Wirklich. Sogar meine wilde Minihexe (J+G zusammen hoch 2 in einer Person) wurde etwas ruhiger. Ab wann geht die kita wieder los?

Lieber Herr Paul,

Ich weiß, das hilft Ihnen gar nichts, aber trotzdem wollte ich mal sagen wie gut es manchmal tut, bei anderen zu lesen dass dort das gleiche Chaos wie bei mir herrscht. Ich habe gerade auch drei arbeitsfreie Tage mit beiden Kindern (dreieinhalb und fast zwei) ‚gewonnen‘ und ertappte mich heute dabei dass ich sehr neidisch auf den arbeitenden Mann war.. Auch hier : plötzlich ausbleibender mittagsschlaf, daraus resultierende unterirdische Laune und für mich einfach KEINE Pause. Aber wie Sie schon sagen.. Nur noch EIN Tag.. Dann ist Wochenende

Ich schäme mich ein wenig, aber ich musste schmunzeln, kenne diese Tage gut genug. Aber kreative, tolle Kinder habt ihr, auch wenn sich das gestern sicher nicht so angefühlt hat. Fürs Fenster gibt es von reer so Sicherungen, die man ganz einfach montieren kann. Haben wir hier auch. Also Kopf hoch und durchhalten, es wird auch wieder erträglich! Und für zwischendurch eine große Portion Eis!

Fenstersicherung haben wir jetzt, Jott konnte nicht mehr ruhig schlafen und da mussten wir Abhilfe schaffen :)

Kreativ und toll (im Sinne von wahnsinnig) sind sie definitiv.

Ich kann das Gefühl so gut nachvollziehen, geht es mir doch mit zweien schon so, die sich eher so hasslieben (fast 3 und 7). An Ihrer Stelle wäre ich wohl schon eingewiesen, da ich mich bei meinen schon ab und an frage, was mich da geritten hat. Also tiefsten Respekt für‘s Durchhaltevermögen. Tipps? Keine. Hoffen, dass es besser wird. Schließe mich da an.

Schreibe einen Kommentar zu Stephanie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.