Kategorien
Journal

Journal Dienstag, 1.5.2018

Zusätzlich zu den Zwillingen wachte M die letzten Nächte ebenfalls immer mal wieder auf. Er träumt wohl derzeit schlecht, schreckt hoch, redet ein wenig wirr und weint. Abhilfe schafft nur die Umbettung zu Jott. Sobald er neben ihr liegt, beruhigt er sich und schläft weiter.

Geschwister-Niedlichkeit am Morgen: G wollte J beim Anziehen seiner Socken helfen.

Wir waren heute im Tierpark. Und froren erstmal, denn es war doch etwas kälter als gestern und durch den teils echt starken Wind auch deutlich frischer. So, dass ich tatsächlich überlegte, direkt wieder nach Hause zu fahren- wir hatten die Kinder nicht unbedingt dick und winddicht eingepackt. Dank eingepackter Handtücher und Wechselsachen konnten wir aber einigermaßen Abhilfe schaffen und uns dann doch an den Tieren und den Anlagen erfreuen. Wobei wir tatsächlich den Großteil der Zeit am Spielplatz saßen und die Kinder herumlaufen ließen.

Abends waren wir alle ordentlich k.o., die Mausketiere schliefen allesamt recht fix.

J schwankte heute im Laufe des Tages immer wieder zwischen „warm/ sehr anhänglich“ und „normal temperiert/ fröhliches munteres Kind, das zufrieden durch die Gegend läuft“. Ich hoffe, der Tierparkbesuch war nicht zu anstrengend für ihn (er saß viel im Wagen und kuschelte mit Jott), am Abend hing er ziemlich durch und brauchte vorhin auch noch etwas Nurofen-Saft, weil er kurz nach dem Einschlafen sehr warm war (Fiebermessen nach dem Abendbrot ergab 38.5°C, das ist ja erstmal nicht so wild bei ihm).

M wird wohl kein Outdoor-Kind mehr. Auf dem Spielplatz fand er es sehr unschön, Sand in seinen Sandalen zu haben. Barfuss ging aber. Als seine Hände dann aber auch dreckig waren, wünschte er sich wohl woanders hin…

Wie schwer ist es bitte, ein Foto von allen drei Kindern zu schießen, auf dem sie einigermaßen fröhlich in die Kamera gucken?!