Kategorien
Journal

Journal Montag, 29.1.2018

Letzte Nacht wieder vier Flaschen. Zu allem Überfluss kamen die Zwillinge versetzt, und die letzte Flasche wollte sie gegen 5 Uhr. Und 5:30 Uhr klingelt der Wecker… Wir haben beide sehr, sehr kleine Augen.

Wieder Home Office. Lief klasse. Ich mach das jetzt so, dass ich Montag und Freitag die Sachen erledige, für die ich Ruhe und Konzentration brauche, und an den drei Büro-Tagen eben für Störungen aller Art offen bin und Sachen mitnehme.

In der KiTa startet demnächst das mehrwöchtige Projekt „Jona und der Wal“. Die Geschichte wird erzählt und vorgelesen, es werden Lieder gesungen, gebastelt (die Stadt Ninive, das Schiff, der Wal) und es wird ein Puppenspiel geben.

Vorbereitend und begleitend hab ich direkt für die Hausbibliothek noch ein, zwei zum Thema passende Kinderbücher gekauft- M wird nämlich viele viele Fragen haben, und da kann es ja nicht schaden wenn wir gemeinsam in die Bücher gucken können :)

M sagt statt „Stute“* „Schnute“ und das ist ja wohl der beste Versprecher, den es gibt.

* Eventuell hört er ein bisschen viel Bibi und Tina… Er geht da total drin auf, nennt sein blaues Hopsepferd abwechselnd Sabrina, Amadeus oder Maharadscha, ist wahlweise Bibi oder Tina und spricht Jott und mich inzwischen mit „Frau Martin“ an.

Nochmal M: Der wird ab Ende Februar mit den anderen Kindern aus dem Nestbereich, die in diesem Jahr drei Jahre alt werden, zu den großen Kinder in den Elementarbereich gehen. Das ist ein großer Schritt. Zum Glück sind seine besten Freunde mit dabei.

Hier stapeln sich inzwischen sechs Maschinenladungen Wäsche (Home Office Tage sind Waschtage). Eigentlich wollten wir die heute zusammenlegen, aber jetzt haben wir uns stattdessen auf die Couch gesetzt und chillaxen. Muss ja auch mal sein.

Was schön war: Weil das gekaufte, frische Mischbrot nicht in den Brotkasten passte, musste ich einen dicken Kanten abschneiden… Und den dann natürlich mit Butter und ein bisschen Salz essen, ganz klar. Ich <3 frisches Brot mit Buttter und Salz 😊

3 Antworten auf „Journal Montag, 29.1.2018“

Muss FrauC recht geben, aber um ehrlich zu sein: Hausarbeit links liegen lassen ist auch verdammt geil. Also ich finde beides eine sehr gute Lösung!

Und M ist ja mal sowas von GOLDIG <3 Unser Lütter ist ca. ein halbes Jahr jünger als M und ist inzwischen beim Liedersingen angelangt. Das finde ich sowas von genial.

Jo, wir (also eigentlich zu 70% Jott) machen das auch so. Es lässt sich bei seichten Filmen/ Serien so schön nebenbei machen…

@Lea: Ah, das Liedersingen! Es ist so großartig. M singt inzwischen den Zwillingen vor, beste Sache der Welt.

Schreibe einen Kommentar zu Lea Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.