Kategorien
Journal

Journal Freitag, 28.4.2017

Was ich gestern vergaß: G. kann sich ebenfalls auf den Bauch drehen. Und im Gegensatz zu J. reicht ihr das nicht, nein. Sie möchte direkt losrobben: Kaum auf dem Bauch gelandet, hebt sie den Po hoch und strampelt mit den Beinen. J. ist da entspannter, er guckt sich auf dem Bauch die Gegend an und freut sich.

Eine große Schwierigkeit bei drei so kleinen Kindern: Wenn eines krank wird, kann es mitunter schwer fallen, ihm die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die es braucht. M. geht es weiterhin dreckig (das Fieber sinkt nicht, wir müssen ihm regelmäßig Fiebersaft im Wechsel mit Zäpfchen geben), aber wir kommen kaum dazu ihm die Ruhe und Nähe zu geben die er braucht, weil ja auch noch die Zwillinge da sind… Ich werde die Zwillinge morgen sehr viel spazieren fahren, damit Jott und M. allein zu Hause sind und etwas Ruhe einkehren kann.

Wenn das Fieber morgen (das wäre Tag 3 mit nahezu 40°C Fieber) nicht sinkt, müssen wir eine Kinderarztpraxis finden, die am Wochenende geöffnet hat, oder aber direkt ins Krankenhaus fahren.

Gestern Abend sehr leichtsinnig etwas zu lange wach geblieben. Den Fehler mache ich heute nicht noch einmal…

Was schön war: J. und G. beim Herumpurzeln zuschauen.

3 Antworten auf „Journal Freitag, 28.4.2017“

Ich hoffe, der Tipp wird gar nicht benötigt, aber falls doch: Am Wochenende geöffnet hat das MVZ für akut kranke Kinder in der Flotowstraße. Wir waren da immer zufrieden.

Hallo & herzlich willkommen Hanna! Danke für den Hinweis aufs MVZ. Da wären wir auch hingefahren, wenn es denn notwendig gewesen wäre. Zum Glück mussten wir aber nicht hin :)

Ich fand in den letzten Wochen Ihre Aufteilung der Kinder (Jott macht am Wochenende viel mit M. und sie unter der Woche) sehr schön. Nur schade, dass es diesmal wegen Krankheit sein muss. Gute Besserung für M. und die ganze Familie.

Schreibe einen Kommentar zu Hanna Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.